Ost 5

Als nächstes steht ein Par 3 auf dem Programm, das man vom Abschlag aus komplett im Blick hat, da es bergab geht.

Aufpassen solltet ihr vor allem auf die Aus-Grenze rechts – die kommt immer mal wieder unverhofft ins Spiel, vor allem auch bei Seitenwind von links aufgrund des Höhenunterschieds zum Grün hinunter und der damit verbundenen hohen Flugkurve des Balles.

Darüber hinaus ist es ratsam, das Grün von der Länge her mit einem Eisen 9, 8 oder auch 7 direkt zu treffen und nicht zu kurz zu bleiben, denn der Abhang unmittelbar vor dem Grün gibt dem Ball eine meist unnötige zusätzliche Beschleunigung beim Bounce, so dass eure Murmel in dem Fall nur kurz das Grün zu sehen bekommt, um sich dann über einen weiteren Abhang schließlich im Bunker unterhalb des Grüns niederzulassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>